Whisper - Eggetsberger-Net

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Whisper

Methoden

Whisper 213 - Neurostimulation zur sanften Anregung von neuronalen Lernprozessen.

Nach unseren jahrzehntelangen Forschungen mit empfindlichen Hirnstrom-Messgeräten und modernsten Biofeedbackgeräten konnten wir eine Trainingsmethode zur Steigerung der inneren Energie und Entwicklung von persönlicher Spiritualität hervorbringen, die konstante Ergebnisse bei einem breiten Spektrum von Anwendern ermöglicht.
Mit dem Neurostimulationsgerät Whisper 213 kann der Trainierende sein Neuronales-Netzwerk und seine Gehirnaktivität gezielt verändern. Durch die sogenannte Langzeitpotenzierung wird im Gehirn ein beschleunigter Lerneffekt ausgelöst. Das bedeutet, dass z.B. überaktivierte Amygdalae (Stress, Angst- und Panik Zentren des Gehirns) in ihrer Aktivität zurückgestellt werden können. Dadurch kann der Anwender eine Überaktivität der Amygdalae abschwächen und gleichzeitig sein linkes frontales Gehirn besser aktivieren.
Der frontale Stirnhirnbereich ist nicht nur das Zentrum das für Glücksgefühle zuständig ist, sondern es ist auch der Bereich, der uns eine Kontrolle über unsere Emotionen erlaubt.

Ist dieser Hirnbereich gut aktiviert und dominant, so sind wir weit entfernt von Stressreaktionen, Ängsten, depressiven Verstimmungen, Hemmungen, Schüchternheit und Verkrampfungen. Dieser wichtige Hirnbereich (sog. Superregion) ist auch der Bereich der unsere schlechten Angewohnheiten und Süchte beherrschen kann. Viele Probleme, wie Übergewicht, Süchte, Überreaktion, Wut, Aggression und mangelnde Selbstkontrolle sind ein Zeichen einer zu schwachen Frontalhirnaktivität.
Darüber hinaus, liegt in diesem wichtigen Hirnbereich unsere Willenskraft und unser Gedächtnisspeicher (Kurzzeitgedächtnis - mit Übergang zu Langzeitgedächtnis). Dadurch werden bei einer gezielten Neurostimulation nicht nur der Wille und die emotionale Stärkung erreicht, sondern es werden auch positive Gefühle (Glücksgefühle) aktiviert. Konzentrationsprobleme (auch altersbedingte) wie auch die Merkfähigkeit werden durch eine gezielte Stimulation und die begleitenden Trainingsmethode verbessert.
Die Neuralstimulation findet in der Theta X Seminarreihe Anwendung oder im persönlichen Einzeltraining. Die im Theta-X Seminar zusätzlich erlernten Power- und Entspannungstechniken helfen dem Trainierenden einen Zustand der kraftvollen Ruhe zu erlangen. Im Zuge des Theta-X Programms wird der positive, angstfreie Zustand nach und nach gefestigt. Dazu kommen noch effektive Gedankenstopp-Techniken gegen negative Gedanken, Besorgtheit oder Schlafprobleme. Die Anwendung der Neurostimulation ist auch ein erfolgreiches Konzept um Burn-out schneller zurückzubilden.

Mit den Bio-Strömen können die spirituellen Schaltkreise aktiviert werden.

Unser Gehirn ist viel mehr als die meisten Menschen annehmen. Es ist nicht nur ein elektrochemischer "Bio-Computer", eine bloße Ansammlung von Gehirnzellen und elektrischen Impulsen, sondern es ist weit mehr als das. Es ist wie geschaffen für spirituelle Erfahrungen. Der Schlüssel zur Spiritualität lässt sich natürlich nur im Denkorgan finden, wo sonst. Das menschliche Gehirn ist von Natur aus auf die Begegnung mit den „transzendenten Mächten“ programmiert, die Grundbasis dafür besteht immer, die spirituellen Schaltkreise müssen nur richtig eingestimmt und vernetzt werden. Das geschieht mit speziellen Übungen und mit der Whisper Technologie. Wir wissen heute aus den neurologischen Forschungen, dass die transzendenten Bewusstseinszustände u.a. in den Schläfenlappen, im Frontalhirn, im Scheitellappen sitzen. Es gibt ein komplexes, neuronales Netz, einen spirituellen Schaltkreis im Gehirn, der durch richtige Stimulation und Training geweckt werden kann. Durch die Meditation mit dem Whisper aktivieren Sie das spirituelle Netzwerk im Gehirn mit den erforderlichen Gehirnbereichen.


Neurostimulation gegen Alzheimer und Altersdepression

Obwohl es derezeit keine Heilung von Alzheimer gibt, gibt es doch viele Faktoren die das Risiko an Alzheimer oder Altersdepression zu erkranken deutlich senken. Neben der Änderung seines Lebensstils können Bioströme dabei helfen, das Gehirn fit zu halten. Die Stimulation mit dem Whisper kann gegen Depression (Altersdepression) eine sinnvolle Maßnahme sein. Die Neigung zu depressiven Verstimmungen entsteht schon in der frühesten Kindheit. Diese entstehen aus einer bestimmten Grundform im Hirnfeld heraus, in der der Einzelne im normalen Tagesgeschehen verbleibt. Es gibt eine angeborene Neigung zur Überaktivität oder Unteraktivität von bestimmten Aktivierungsmustern des Gehirns. Depression entsteht immer aus einem mehr oder weniger starken Überhang der Aktivität des rechten Frontallappens des Gehirns. Stress und fortschreitendes Alter verstärken diese Aktivität und schaffen so den Nährboden für Depressionen. Schon 1991 wurden im Buch „Das neue Kopftraining der Sieger, die Entdeckung und Nutzung des psychogenen Hirnfeldes“ die Erkenntnisse über die Ausformungen des psychogenen Feldes beschrieben. Nämlich, dass ein zu stark aktivierter Frontallappen des Gehirns die Basis für Depressionen darstellt.


Nach vielen Jahren der Forschung ist es uns gelungen, durch die Möglichkeit der Neurostimulation dieses Ungleichgewicht wieder auszugleichen. Nebenan sehen sie die Szenarien zu den verschiedenen Auflagepunkten. Einerseits der Ausgleich des Frontallapens und anderseits die sanfte Dämpfung der Angstzentren des Gehirns, der Amygdalae.


 
Letzte Änderung der Webseite:
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü